SG Visp/Visperterminen – SG Langenthal/Huttwil 25:12 (9:8)

Für das letzte Auswärtsspiel der laufenden Saison reisten die Oberaargauerinnen am 1. April mit dem Zug ins schöne Wallis um das Rückspiel gegen die Tabellenleader Visp zu spielen.

Leider musste die SG auch an diesem Tag mit einem reduzierten Kader gegen die Walliserinnen antreten, ebenso konnte Coach Veltman nicht anwesend sein.

Nicht destotrotz starteten die Gäste mit vollem Elan in die Partie. Dieser Elan war für die Visperinnen deutlich zu spüren. Die SG Langenthal/Huttwil konnte an den letzten Spielen anknüpfen und zeigte ein selbstbewusstes, konzentriertes Spiel. Der Spielstand war zwar knapp, jedoch zu Gunsten der Gäste, in den ersten zwanzig Minuten. Dass die Gastgeberinnen mit ihrer Leistung nicht zufrieden sind, war zu erwarten. Das Spiel wurde gegen Halbzeitende rauer und die Walliserinnen konnten ihre Führung sichern.

Die zweite Hälfte des Spiels baute auf dem Ende der ersten auf. Die Visperinnen packten zu und die SG Langenthal/Huttwil hatte damit ihre Mühe. Zudem wurde der Ball zu oft in die Hände der Gegnerinnen gespielt, welche diese Geste dankend annahmen. Bald schon zeigte Visp das Spiel, welches man von ihnen kennt. Zudem kamen die Gäste auch konditionell mit den wenigen Auswechselmöglichkeiten an ihre Grenzen.

Die Visperinnen erkämpften sich einen sicheren Vorsprung, an dem die Oberaargauerinnen nicht mehr rütteln konnten. Mit der ersten guten Halbzeit im Kopf aber leider ohne Punkte, machte sich die Spielgemeinschaft wieder auf nach Hause.

 

Telegramm:

SG Visp/Visperterminen – SG Langenthal/Huttwil 25:12 (9:8)

Strafen:

SG Langenthal/Huttwil: 1x 2 Minuten-Strafe

SG Visp/Visperterminen: 3x Verwarnung, 1x 2 Minuten Strafe

SG Langenthal/Huttwil: Alexandra Brendel, Ischi Marlène (2/1), Müller Barbara, , Reist Claudia (1), Rothenbühler Miriam (1), Schmid Susanne (3/1), Schreier Nicola (2), Sommer Patricia (2), Schmitz Sandra (1)

Abwesend: Stauffer Christine (verletzt), Minder Isabel (verletzt), Eiholzer Jasmin Müller Caroline, Gaensslen Vera, Nyffeler Stefanie

Verfasserin: Claudia Reist